Tätigkeitsbericht 2018

Maßnahmen:

1. Fußboden

Der Boden wurde im östlichen Gebäudeteil bis auf Vorgängerstrukturen und im westlichen Gebäudeteil auf das Kellergewölbe abgetragen. Schäden am Gewölbe wurden mit historischen Gipsmörtel repariert. Der historische Gipsmörtel des Gewölbes wurde mittels Lehmschicht und Bitumenbahn stofflich von dem neu aufzubauenden Unterbeton getrennt und anschließend ein Schichtung Schotter/Splitt/Unterbetonboden eingebracht. Der Unterbetonboden dient als Arbeitsfläche und liegt bei -30 bis -40cm späterer Fußbodenaufbau. In diesen Aufbau wurden die Hauptstränge der Schmutzwasserleitungen verlegt.

2. Statische Ertüchtigung, Austausch

Der Lehm der Fachwerkwände wurde entfernt. Schäden am Tragwerk wurden lokalisiert und durch den Statiker bewertet. Die Innenlängswand Westseite wurde abgebrochen weil tlw. Schwellen eingemauert und völlig verfault und unzureichend gegründet. Die Fundamentierung (teilweise auch auf Kellergewölbe hergestellt unter Aufsicht des Statikers) wurde erneuert. Eine neue Innenlängswand wurde im Westbereich Erdgeschoß aufgemauert zur sicheren Aufnahme der Decken und Wandlasten des 1ten und 2ten OG.

3. Bruchsteinwände

Wände freigelegt, Fugen ausgestemmt, statisch ertüchtigt, Risse ausgebessert und mit historischen Gipsmörtel neu verfugt.

4. Deckenbalken freilegen

Die Deckenbalken wurden im Westteil zur Prüfung auf Standsicherheit und auf Holzschädigungen (Pilze, Insekten) komplett freigelegt.

5. Fensteröffnungen, Testfeld Sandsteingewändesanierung

Fensteröffnungen wurde herstellt sowie mehrere Testfelder für die Sandsteinsanierung geschaffen. Diese der Denkmalpflege vorgestellt und das weitere Vorgehen besprochen.

6. Bestandstreppen

Die Treppen wurden temporär abgestützt und nach Einbringen des neuen Fußbodens wieder soweit möglich wieder aufgesetzt.

7. Fußboden Zentralbereich

Der restliche Boden in Treppenhaus wurde aufgenommen und wie unter 1. beschrieben ein Unterbetonboden eingebracht.

8. Abstützungen

Mittels Stützen wurde in enger Absprache mit dem Statiker die Bestandskonstruktion gesichert.

9. Doku

Die Dokumentation erfolgte in Eigenarbeit.

10. Planung

Es wurde ein Nutzenkonzept als Grundlage zur weiteren Planung erstellt.

Render-Time: 0.172025