Nebengebäude - Das Verwalterhaus

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.
Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

Nordwestlich des Neuen Schlosses liegt das Verwalterhaus aus dem Jahr XXXX, ein imposanter Fachwerkbau mit massivem Kellergeschoss. Dieses Gebäude beherbergte möglicherweise das Kontor der Domäne. Auch dieses Haus wurde über die Jahrhunderte zu unterschiedlichen Zwecken genutzt, im 20. Jahrhunder auch als Schule und kurzzeitig als Ausweichquartier für den Kindergarten. Jedoch erfuhr dieses Gebäude das gleich Schicksal, wie das Haupthaus - Leerstand und Verfall.

In den Jahren 2016 bis 2018 erfolgte eine vollständige Sanierung. Die Substanz war zuletzt jedoch derart schlecht, dass das gesamte Gebäude bis zur Oberkannte des Kellergeschosses abgegtragen werden musste und nur Teile der alten Fachwerkkonstruktion wieder verwendet werden konnten. Dennoch wurde der Wiederaufbau entsprechend dem alten Vorbild denkmalgerecht umgesetzt. Heute zeigt sich das Haus in einem sehr hervorragenden Zustand der nah an das Original heranreicht.

Sanierung

Weitere Informationen zur Sanierung ...

Impressionen

  • 2014 - Ostseite Verwalterhaus
    2014 - Ostseite Verwalterhaus
  • 2014 - Westseite Verwalterhaus
    2014 - Westseite Verwalterhaus
  • 2016 - Rückbau des Hauses
    2016 - Rückbau des Hauses
  • 2017 - verbliebener Rest auf saniertem Kellergeschoss
    2017 - verbliebener Rest auf saniertem Kellergeschoss
  • 2018 - Ostseite nach dem Wiederaufbau
    2018 - Ostseite nach dem Wiederaufbau
  • 2018 - Westseite nach dem Wiederaufbau
    2018 - Westseite nach dem Wiederaufbau
  • 2018 - Ostseite mit fetiger Fassade
    2018 - Ostseite mit fetiger Fassade
  • 2018 - Westseite mit fetiger Fassade
    2018 - Westseite mit fetiger Fassade
  • 2018 - Bau der zentralen Eingangstreppe
    2018 - Bau der zentralen Eingangstreppe
Render-Time: 0.093702